Seite 2
EditorialDr. Hubert Ortner

Chancengleichheit als Einbahnstraße?

Seite 2
AktuellDr. Hubert Ortner

Recht kurz

Seite 2
AktuellProf. Dr. Reinhard Herzog

Gripsgymnastik

Seite 3
AktuellDr. Hubert Ortner

Apothekenkonjunkturindex Mai 2024

Für Apothekeninhaber ist das Cannabis-Glas zu 90 % leer

Seite 4
Wirtschaft und PolitikProf. Dr. Reinhard Herzog

Endgültiges oder vorläufiges Aus für die Rx-Skonti?

Bestandsaufnahme – der erste Schritt zu Lösungen

Das Skontourteil des Bundesgerichtshofs ist schon wieder einige Wochen alt, doch nun wird es ernst. Die Großhandlungen ziehen flächendeckend die Zügel an. Höchste Zeit, sich ein Bild über die eigene Sachlage zu machen und eine individuelle Strategie zu entwickeln. 

Seite 6
Wirtschaft und PolitikOliver Vorberg

Externe Betriebsvergleichszahlen 2023 von Dr. Schmidt und Partner – Teil 2

Noble Zurückhaltung ist definitiv fehl am Platz

Der erste Teil des externen Betriebsvergleichs in der letzten AWA-Ausgabe 11/2024 hat die Entwicklung der bundesdeutschen Apotheken im Wirtschaftsjahr 2023 beleuchtet. Viele Apothekerinnen und Apotheker stellen sich nun zu Recht die Frage, wie sie sich für die Zukunft gut aufstellen können. Das umso mehr, weil sich die Rahmenbedingungen tendenziell weiter verschlechtern – Stichwort BGH-Skonto-Urteil, steigende Personalkosten sowie der verschärfte Wettbewerb im Rx-Kerngeschäft infolge des E-Rezepts.

Seite 8
Management und MarketingSimon Nattler

Zusammenarbeit mit System

Digitale Teamorganisation: Einfach effizienter arbeiten

Die Personalsituation ist neben der schlechten Vergütung und dem Versandhandel das größte Problem in Apotheken. Während Ihr Einfluss als Inhaber/Apothekenleiter auf die politischen Rahmenbedingungen minimal ist, können Sie durch eine effizientere Zusammenarbeit häufig enorme Potenziale heben.

Seite 10
Management und MarketingBodo Schmitz-Urban

Zeit- und Selbstmanagement für Apothekeninhaber

Hamsterrad ade!

Ein effektives Zeit- und Selbstmanagement ist für Apothekeninhaber unerlässlich, um langfristig erfolgreich zu sein und gesund zu bleiben. Außerdem gehört ein solches zu den wichtigen Fähigkeiten einer guten Führungskraft: Denn nur wer sich selbst führen kann, kann auch andere erfolgreich führen. Der Artikel gibt wertvolle Tipps, wie Sie diese Fähigkeit entwickeln und verbessern können.

Seite 12
PersonalCarolin Skiba

Umgang mit Streit, Rivalität und Zickenkrieg im Apothekenteam

Was tun, wenn‘s im Team knirscht …?

Wo Menschen eng zusammenarbeiten, da „menschelt“ es – Apothekenteams sind da keine Ausnahme. Der nachfolgende Artikel fasst zunächst die wichtigsten externen wie internen Faktoren zusammen, die das Teamklima belasten, und gibt Ihnen sodann nützliche Tipps, wie Sie als Apothekenleiter schlechte Stimmung, Rivalität oder gar Zickenkrieg im Team verhindern können.

Seite 14
RechtDr. Bettina Mecking

Zweite Chance für deutsche Apotheker

Finales Rückspiel in Luxemburg

Mit fragwürdigen Anreizen und Boni suchen immer mehr „Goldgräber“ ihr Glück im milliardenschweren deutschen Rx-Arzneimittelmarkt. Bevor diese vom BGH letztinstanzlich in ihre wettbewerbsrechtlichen Schranken gewiesen werden können, muss jedoch erst (am 27. Juni) der EuGH ran: Der hatte mit seinem umstrittenen Urteil von 2016 die Büchse der Pandora überhaupt erst geöffnet.

Seite 16
Steuer-SpartippsHelmut Lehr

E-Mobilität

Steuervorteile für Elektrofahrzeuge

Die Energiewende schreitet weiter voran. Dabei sind E-Fahrzeuge nach dem Willen des Gesetzgebers ein wichtiger konzeptioneller Baustein. Steuervorteile sollen den Umstieg erleichtern. Nachfolgend nochmals die wichtigsten Regelungen im Überblick.

Seite 18
Steuer-SpartippsHelmut Lehr

Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

Rückstellung für die Kosten der Archivierung

Auch wenn die Digitalisierung weiter voranschreitet, sind Aktenarchive noch längst nicht komplett aus deutschen Betrieben verschwunden – zumal Geschäftsunterlagen z. T. mindestens zehn Jahre lang aufbewahrt werden müssen. Für die Kosten dürfen/müssen Sie eine Rückstellung bilden.

Seite 19
Herzogs letzte SeiteProf. Dr. Reinhard Herzog

14.000, 12.000, 10.000 Apotheken

Wer bietet weniger?